Demonstrierende in Bern müssen mit Kostenüberwälzung rechnen

Demonstrierende in Bern müssen mit Kostenüberwälzung rechnen

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis

Share:
Die Kantonspolizei Bern hat gegenüber 510 Personen, die am Donnerstagabend in der Stadt Bern bei der unbeiwlligten Demonstration gegen die Corona-Massnahmen dabei waren, eine Wegweisung ausgesprochen. Sie müssen damit rechnen, nun einen Teil der Kosten für den Polizeieinsatz bezahlen zu müssen. Weiter in der Sendung: * Das Bundesgericht hat den Bademeister und den Leiter eines Schwimmbades in Veysonnaz VS definitiv vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen. * Der Kanton Freiburg legt seine Pläne für E-Votings vorläufig auf Eis. * Das Fusionsprojekt zu einem Grossprojekt erhielt einen weiteren Dämpfer: Marly will krebst zurück.
...Read More
Die Kantonspolizei Bern hat gegenüber 510 Personen, die am Donnerstagabend in der Stadt Bern bei der unbeiwlligten Demonstration gegen die Corona-Massnahmen dabei waren, eine Wegweisung ausgesprochen. Sie müssen damit rechnen, nun einen Teil der Kosten für den Polizeieinsatz bezahlen zu müssen. Weiter in der Sendung: * Das Bundesgericht hat den Bademeister und den Leiter eines Schwimmbades in Veysonnaz VS definitiv vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen. * Der Kanton Freiburg legt seine Pläne für E-Votings vorläufig auf Eis. * Das Fusionsprojekt zu einem Grossprojekt erhielt einen weiteren Dämpfer: Marly will krebst zurück.
...Read More